Reinigung für Industrie
Industriekletterer Service

Auch schwer zugängliche Anlagen- und Gebäudeteile müssen regelmäßig gereinigt werden. Für bestimmte Bereiche ist die Reinigung aber unverzichtbar – z.B. im Lebensmittelbereich oder für Heizanlagen. Mit guten Zugangskonzepten und schneller und präziser Ausführung von industriellen Reinigungsvorhaben mit Seilzugangstechniken können Ihre Stillstandzeiten bzw. die Nutzungseinschränkungen während des laufenden Betriebs minimiert werden.

Unsere Kletterer kennen das Verhalten im laufenden Betrieb und im speziellen Arbeitsumfeld. Wir schulen uns laufend über neue Reinigungsmittel und -methoden. Wir wenden die jeweils am besten geeignete Technologie an, um Ihre Anlage kostengünstig zu reinigen: Silos, Lagerbehälter und -kessel, Tanks, Heizkessel, Rohrleitungen, Filter, Rührwerke und Motoren. Mittels Seiltechnik können wir auch enge Räume oder Bereiche unterhalb des Objekts reinigen.

Die Mitarbeiter sind ausgebildete Seilkletterer und halten alle Sicherheitsvorschriften für Höhenarbeiter der Berufsgenossenschaften und der FISAT ein. Sie sind genauso in der Anwendung eines an die jeweilige Aufgabe angepassten Arbeitsschutzes unter Einsatz von Atem- und Gesichtsschutz, Schutzkleidung bis zu Teil- oder Vollschutzanzügen geübt.

+Sicherheit und Gesetzesgrundlage

Wir bieten Ihnen Seilzugangs- und Positionierungstechnik nach allen geltenden Sicherheits- und Arbeitsrichtlinien an: den Vorschriften und Regeln der Berufsgenossenschaft, der Betriebssicherheitsverordnung, dem Regelwerk des FISAT und den Grundsätzen der DGUV.

Das Arbeiten am Seil ist sowohl in Europa mit der Richtlinie 2009/104/EG, als auch in Deutschland durch die Technische Regel für Betriebssicherheit 2121 Teil 3 (TRBS 2121-3) gesetzlich festgelegt. Die Ausbildung mit FISAT-Zertifikat erfüllt zudem die ISO-Standards 22846-1 und 22846-2 für Rope Access. Ein Höhenarbeiter mit FISAT-Zertifikat ist demnach gemäß internationaler und nationaler Gesetze und Richtlinien ausgebildet.

Unser Personal – ist ausgebildet und zertifiziert durch den FISAT (Fach- und Interessenverband für Seilunterstützte Arbeitstechniken e.V.).

Unser Material – wird jährlich durch einen Sachkundigen für PSA gegen Absturz und zum Halten und Retten nach BGG 906 geprüft.


+Sicherheit und Durchführung

Statistisch gesehen ist Seilzugangs- und Positionierungstechnik sicherer als Arbeiten am Gerüst oder mit Personenaufnahmemitteln, denn:

  • Jeder Einsatz steht unter Leitung eines aufsichtsführenden Höhenarbeiters (FISAT Level 3)
  • Dieser erstellt für alle Arbeiten eine Gefährdungsermittlung und einen Notfallrettungsplan
  • Industriekletterer arbeiten immer mit zwei Sicherungen: einem Tragseil und einem Sicherungsseil
  • Die Ausrüstung eines Höhenarbeiters wird nach strengen Normen hergestellt und regelmäßig durch einen Sachkundigen für PSA geprüft
  • Die Traglast der Seile ist für 22 kN ausgelegt, d.h. über 2 Tonnen
  • Industriekletterer unterziehen sich jährlich einer Wiederholungsunterweisung und ärztlichen Untersuchung
  • Industriekletterer arbeiten niemals allein
  • Im Rahmen der Ausbildung werden Rettungstechniken erlernt

Reinigungsarbeiten durch Industriekletterer

  • Keine Kosten für teure Baugerüste, Kräne oder Hebebühnen
  • Geringe Vorbereitungszeiten, schnelle Auftragsausführung
  • Durch standardisierte hohe Sicherheitsvorschriften geringe Unfallgefahr
  • Keine Beeinträchtigungen des laufenden Betriebs, geringe Stillstandzeiten
  • Keine Bauwerksveränderung und optische Einschränkungen
  • Zugang in jeder Höhe